Navigation

Buch zur App „Hidden Hamburg“ erschienen

Daniel Bellingradt und Claudia Heise haben ein Begleitbuch zur App „Hidden Hamburg“ beim Bremer Verlag edition lumière publiziert: „Eine Stadttour durch Hamburg im Jahr 1686. Die App Hidden Hamburg als erlebbare Geschichte und Digital-Public-History-Experiment“. Die Publikation ist als kostenloses E-Book und Papierversion erschienen.

Mit der App Hidden Hamburg liegt ein kostenloses und zweisprachiges An­ge­bot zu einer Stadttour im Hamburg des Jahres 1686 vor. Apple Maps hat die App und ihre Stationen mittlerweile als „Time Jump“-Feature integriert. Die App ist ein digita­les Experiment, das historisches story telling als „erlebbare Geschich­te“ mal anders akzentuiert: bequem am Computer-Bildschirm daheim oder als echte Stadttour durch Hamburg mit GPS-Tracking und einem Smartphone. In diesem Begleitbuch, das mit didaktischen Hinweisen, vertiefenden The­men­inseln und stadthistorischen Einordnungen für den Einsatz in Klassen­zim­mern und Seminarräumen ebenso geeignet ist wie für den Museums­be­such, werden die Ideen und Kontexte der vorbereiteten Stadttour beleuchtet. Rund um den virtuellen Stadtführer Johann, der in der Nach­rich­ten­hochburg Hamburg im Jahr 1686 lebt, bietet dieses reich bebilderte Begleitbuch neue Einblicke in das frühneuzeitliche Hamburg als eine „Stadt der Neuigkeiten“, bekannt für ihre vielen Druckereien, stete Publizistik-Herstellung und Fülle an medialen Echos.

Dieses Buch experimentiert und reflektiert die Möglichkeiten, Grenzen und Zukünfte einer digitalen Buchwissenschaft und digitalen Geschichtswissenschaft als Teil der Digital Humanities. Die Publikation führt zu Buchhandlungen in Kirchen, zu Zeitungsständen auf Marktplätzen, in ein Kaffeehaus, zum Opernhaus, und bietet in Kombina­tion mit App und Webseite (www.hiddencities.eu) einen alternativen Einstieg in Mediengeschichte, Stadtgeschichte und Pressegeschichte. Viele integrierte Mu­seumsobjekte aus Hamburg, u.a. aus dem Museum für Ham­burgische Ge­schich­te, vermitteln einen lebendigen Eindruck von Hamburg vor rund 350 Jahren.