Navigation

Neuerscheinung: Handbuch Methoden der Bibliotheks- und Informationswirtschaft

Das „Handbuch Methoden der Bibliotheks- und Informationswirtschaft", herausgegeben von Konrad Umlauf, Simone Fühles-Ubach und Michael Seadle, stellt in Beiträgen qualitative und quantitative Forschungsmethoden des Faches vor. Behandelt werden sowohl fachspezifische Methoden wie auch Methoden der Sozialwissenschaften und der Informatik. Die Erlanger Buchwissenschaft ist mit zwei Beiträgen vertreten: Ursula Rautenberg mit dem Beitrag Methoden der buchwissenschaftlichen Forschung sowie Sandra Rühr, Marina Mahling und Axel Kuhn mit dem Aufsatz Methoden der modernen Lese- und Leserforschung.