Navigation

Start der Serie „Frauen in der Wissenschaft“

Sibylle Kunz zeigt, wie ein Werdegang auch über Umwege zur Professur führen kann, denn bei ihr haben sich erst nach und nach alle Puzzleteile zusammengefügt. Sie ist daher eine passende Kandidatin für den Start der Reihe „Frauen in der Wissenschaft“, die im Sommersemester regelmäßig eine Forscherin der Fakultät – bzw. die mit der Fakultät in Verbindung steht wie Frau Kunz – vorstellt.

Sibylle Kunz ist erste Doktorandin in den Digital Humanities und verbindet ihre Begeisterung für Technik, Wissen und Menschen