Navigation

Vortrag zum Thema »Wohin damit? Zum Umgang mit gebrauchten und gar nicht erst gebrauchten Kulturgütern«

Svenja Hagenhoff hält den Vortrag auf der Jahrestagung des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Bibliotheks-, Buch- und Mediengeschichte am 25.09.2018.

Abstract

Der Vortrag fokussiert auf ein grundsätzliches Desiderat in der gegenwartsbezogenen Medien- und Kommunikationsforschung: Üblicherweise wird nach der Funktion von Medien und der Funktionsweise von wertschöpfenden Strukturen von der Produktion über die Distribution hin zu den Konsumenten/Rezipienten gefragt. Unberücksichtigt bleiben in den Betrachtungen ty-pischerweise Kanäle und Strukturen, auf denen Gekauftes, aber nicht weiter Benötigtes alter-nativen Verwendungen zugeführt oder zu viel Produziertes und gar nicht erst Gekauftes ent-sorgt wird: Zahlreiche Buchexemplare gelangen nicht zum potenziellen Rezipienten, sie wer-den vom Buchhandel an den Verlag remittiert. Welcher Anteil der produzierten Auflage nach ergebnislosen Versuchen des Verramschens eingestampft wird, ist das am besten gehütetes Geheimnis der Branche der Buchkultur. In Statistiken zum Buchmarkt fehlt ein Ausweis dieser faktischen Dysfunktionalität. Der Vortrag versucht, die verschiedenen Phänomene von „nicht (mehr) benötigt“ zu sortieren und Strukturen „alternativer Verwendungen“ zu beleuchten.