Navigation

International Partnerships

Concerning partnerships please contact

Prof. Dr. Daniel Bellingradt

Klagenfurt, Österreich: Angewandte Germanistik

Die Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt ist die führende Bildungsinstitution in Kärnten und Mittelpunkt des Wissenserwerbs, Wissensaustauschs und Wissenstransfers in der Alpen-Adria-Region. Der dortige Schwerpunkt Angewandte Germanistik (Literatur – Medien – Verlagswesen) ist im deutschsprachigen Raum einzigartig und bietet vielfache Vernetzungsmöglichkeiten mit der Buchwissenschaft. Die ERASMUS-Kooperation und der damit verbundene Austausch von Dozent/innen und Student/innen werden durch die Zusammenarbeit der Wissenschaftler/innen beider Institute ergänzt.

Leiden, Niederlande: Book and Digital Media Studies

Die Universität Leiden ist die älteste Universität der Niederlande, gleichzeitig ist diese Kooperation, eng verbunden mit dem dortigen Studienprogramm »Book and Digital Media Studies«, auch die älteste der Erlanger Buchwissenschaft. Die Schwerpunkte der buchbezogenen Forschung und Lehre dort korrespondieren gut mit der Ausrichtung des Instiuts in Erlangen. Die ERASMUS-Kooperation wird durch die Zusammenarbeit in einzelnen Forschungsprojekten ergänzt.

Mailand, Italien: Storia del libro e dell’editoria

Die Università Cattolica del Sacro Cuore ist die größte private Universität Europas und eine der bedeutendsten katholischen Universitäten weltweit. An der Universität in Mailand findet das Erlanger Institut einen hervorragende Expertise zur Buchgeschichte der Frühen Neuzeit. Mailand ist ERASMUS-Partner.

Nanjing: Institute of Information Management / Publishing Science

Das 2013 geschlossene Kooperationsabkommen mit dem Institute of Information Management ist die jüngste Zusammenarbeit mit chinesischen Partnern. Die Universität in Nanjing ist die älteste Universität Chinas und gilt dort als der Ursprung der modernen Wissenschaft. Im Vordergrund der Kooperation steht der wechselseitige Wissenstransfer zu Publikationsprozessen in Deutschland und China, unter anderem durch Gastdozenturen und Forschungsaufenthalte. Auch Studierende sind in Nanjing für ein Auslandssemester willkommen.

Peking: Chinese Institute of Publishing Science (CIPS)

Das CIPS ist der Publikationsbehörde angegliedert und liefert die Basisdaten zum chinesischen Buchmarkt wie auch über die Buchmärkte der Welt. Es ist das einflussreichste offizielle Buchforschungsinstitut Chinas. 

Sao Paulo: Publishing Science

Die Universität Sao Paulo ist die national bedeutendste und international renommierteste Universität Brasiliens. Die School of Communication and Arts umfasst acht Departments und 22 medienorientierte Studienprogramme, eines davon Publishing Science. Das Kooperationsabkommen mit der Buchwissenschaft hat das Ziel des wechselseitigen Austauschs in Forschung und Lehre.

Shanghai: German Language and Literature Studies

Die Tongji-Universität in Shanghai wurde von Erich Paulun, einem deutschen Arzt 1907 gegründet. In dieser Tradition hat sie starke Bindungen zu Deutschland, was sich auch in der Bedeutung des dortigen Studiengangs Germanistik niederschlägt. Durch ein Kooperationsabkommen haben herausragende chinesische Studenten der Germanistik die Möglichkeit, nach Abschluss ihres Bachelor-Studiums den Master-Studiengang Buchwissenschaft in Erlangen zu absolvieren. Zur Vorbereitung halten Lehrende deswegen regelmäßig Seminare am dortigen Fachbereich.

St. Andrews, Schottland: Book Studies

Die Universität St. Andrews ist mit dem dortigen Studienprogramm Book Studies einen renommierter Partner in Bezug der Erforschung der Buchgeschichte. Jährlich wird ein Praktikumsstipendium zum Arbeiten mit historischen Drucken vergeben, für das sich auch Erlanger Studierende bewerben können.

Szeged, Ungarn: Library and Information Science

Unser jüngster ERASMUS-Kooperationspartner ist die Universität in Szeged, die in ihrer jetzigen Form zwar erst seit 2000 existiert, aber eine weit zurückreichende Tradition besitzt. Sie ist eine der größten Universitäten Ungarns mit ca. 30.000 Studierenden und 12 Fakultäten. Der Fokus der buchbezogenen Forschung am Lehrstuhl für Kulturerbestudien und Humaninformationswissenschaft im Department Library and Information Science liegt auf der Buch- und insbesondere der Bibliotheksgeschichte, ergänzt durch aktuelle Themen wie die Digitalisierung.

Wuhan: School of Information Management / Publishing Science

Die Universität Wuhan gehört zu den zehn besten Universitäten Chinas und das Fach Publishing Science ist eine der angesehensten Ausbildungsstätte für Buchwissenschaftlerinnen und Buchwirtschaftler des Landes. Jedes Semester kommen zwei chinesische Studierende nach Erlangen und es findet ein ständiger wechselseitiger Dozentenaustausch statt.